Ajax loader
von 2
Öffne Lightbox
Lothar de Maiziere / Politiker, CDU, Deutschland
Lothar de Maiziere, geboren am 02.03.1940 in Nordhausen (Thüringen), ist der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident der DDR. Durch gesundheitliche Probleme kann er seine Karriere als Musiker nicht fortsetzen und studiert in den 1970er Jahren Jura an der Humboldt-Universität in Ost-Berlin. 1975 erhält er seine Zulassung als Rechtsanwalt.
Während der Umbruchzeit in der DDR wird er 1989 Vorsitzender der Ost-CDU und Minister für Kirchenfragen in der Regierung Modrow. Nach den ersten freien Wahlen zur Volkskammer wird er am 12.04.1990 zum letzten Ministerpräsidenten der DDR gewählt. Ziel seiner Regierung ist die Wiedervereinigung mit der Bundesrepublik, die am 03.10.1990 vollzogen wird. In der Regierung Kohl wird er Minister für besondere Aufgaben. Nachdem in der Öffentlichkeit Vorwürfe auftauchen, er habe für das Ministerium für Staatssicherheit gearbeitet ("IM Czerni), tritt er im Dezember 1990 als Minister zurück. 1991 verzichtet er auch auf sein Bundestagsmandat und tritt als stellvertretender Vorsitzender der CDU zurück.