Ajax loader
H.Memling, Johannes der Täufer
Memling, Hans um 1433 – 1494.

“Johannes der Täufer”, um 1478. Linker Flügel vom “Altar des Sir John Donne”.

Öl auf Eichenholz, 71 × 30 cm.
Inv. Nr. 6275.2
London,...
The Virgin and Child with Saints and Donor
The Virgin and Child ('The Madonna with the Iris')
The Virgin and Child in an Interior
Virgin and Child
Virgin and Child
Adoration of the Kings
Christ taking Leave of his Mother
Pietà
The Exhumation of Saint Hubert
Cupid complaining to Venus
A Grotesque Old Woman
Portrait of Johann Friedrich the Magnanimous
Portrait of Alexander Mornauer
A Man
A Woman
Two Tax Gatherers
Portrait of a Man
An Elderly Couple
Albrecht Dürer der Ältere
Portrait of a Young Man
The Madonna of the Pinks ('La Madonna dei Garofani')
The Virgin and Child
The Virgin and Child with Saint John and Two Angels
The Virgin of the Rocks (The Virgin with the Infant Saint John adoring the Infant Christ accompanied by an Angel)
The Madonna and Child with Saint John the Baptist and a Female Saint, probably Saint Anne
The Holy Family with a Shepherd
The Virgin and Child
Saint Cecilia
The Annunciation
Pharaoh with his Butler and Baker
The Way to Calvary
The Martyrdom of Saint Sebastian
The Worship of the Egyptian Bull God, Apis
Diana and Actaeon
Justice
Portrait of a Woman inspired by Lucretia
Portrait of a Lady ('La Schiavona')
Portrait of a Man
Portrait of Conte Fortunato Martinengo Cesaresco (?)
Portrait of a Lady in Red
von 2
Öffne Lightbox
The National Gallery London: Renaissance
In den Anfangsjahren des Bestehens der National Gallery gehörte die Italienische Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts zum Herzstück der Sammlung.

Die Renaissance ist geprägt von der Wiederentdeckung von Themen und Stilen der klassischen römischen und griechischen Kunst. Allgemein ist die Renaissance eine Periode von ungeheurer künstlerischer Schaffenskraft und Innovation.

Unterschieden wird zwischen der italienischen Renaissance, mit Botticelli, Michelangelo und Da Vinci, um einige Künstler zu nennen und der nördlichen Renaissance in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden.

Während die Italiener sich sehr auf die klassischen stilistischen Ideale und mythologischen Themen konzentrierten, beherrschten die Renaissancekünstler aus dem "Norden" die Technik in zuvor nicht gesehender Meisterschaft. Sie widmeten sich auch verstärkt neuen Themen und humanistischen Ideen und legten so den Fokus weniger auf die Religion.