Ajax loader
Anselm Feuerbach / Foto 1849
Feuerbach, Anselm Maler Speyer 12.9.1829 – Venedig 4.1.1880.
Porträtaufnahme, München, 1849.
Iphigenie
Iphigenie
Jugendliches Selbstbildnis
Ruhende Nymphe
Selbstbildnis
Jugendliches Selbstbildnis
Selbstbildnis
Paolo und Francesca
Selbstbildnis
Mandolinenspielerin
Maria mit dem Kinde zwischen musizierenden Engeln
Italienische Baumlandschaft
Musizierende Kinder
Kinderständchen
Bildnis einer jungen Italienerin
Frau mit Tamburin
Il concerto campestre
Bildnis einer Römerin
Mädchen mit Tamburin
Othello
Studienkopf einer jungen Italienerin
Nanna, Profil nach links
Iphigenie
Nanna, mit der Rechten am Kinn
Bildnis der Schwester
Poesie
Die musikalische Poesie
Nackter Knabe, Flöte spielend
Selene und Endymion
Romeo und Julia
Nanna mit Perlenkette und Fächer vor grünem Vorhang
Bildnis einer Römerin
Nanna, lesend
Zwei Frauen mit Kind
Windgötter, dem Bacchusknaben Trauben stehlend
Nanna, Profil nach links
Nanna
Das Gastmahl des Plato
Nanna als Virginia oder Schwarze Dame
Das Gastmahl des Platon
Das Urteil des Paris
Bildnis der Giacinta Neri
Im Frühling
Frau im Trauergewand, auf ein Mausoleum zuschreitend
Dante und Vergil in der Hölle
Boccia spielende Kinder
Medea
Amazonen auf der Wolfsjagd
Pieta
Laura im Park von Vaucluse
Jugendliches Selbstbildnis
von 1
Öffne Lightbox
Anselm Feuerbach (1829 - 1880)
12. September 2029 - 200. Geburtstag
&
4. Januar 2020 - 140. Todestag


Der in Speyer geborene Maler lebte vorwiegend in Rom und ab 1876 in Venedig. Feuerbach entwickelte, als Sohn eines Altertumsforschers, ein vornehmlich gefühlsbetontes Verhältnis zur antiken Welt, in der er ein höheres, Mensch und Natur vereinendes Lebensideal sah, das in seinen Werken deutlich wird.


'Wer für hohe Ideale lebt, muß vergessen, an sich selbst zu denken.' Anselm Feuerbach