Ajax loader
Industriebauern
Industriebauern
Industriebauern
Scholz, Georg 1880–1945.

“Industriebauern”, 1920.

(Exponat der Ersten Internationalen Dada-Messe 1920).
Malerei und Collage auf Sperrholzplatte, 98 × 70 cm.
Wuppertal,...
Die Schwestern
Kakteen und Semaphore
Selbstbildnis vor der Litfaßsäule
Weiblicher Akt mit Gipskopf
Nächtlicher Lärm
Kriegerverein
von 1
Öffne Lightbox
Georg Scholz (1890 - 1945)
Georg Scholz wurde 1890 in Wolfenbüttel geboren und wuchs ab dem 8. Lebensjahr bei Pflegeeltern auf. Er studierte bis 1914 an der Kunstakademie Karlsruhe und zeitweise auch bei Lovis Corinth in Berlin. Im Ersten Weltkrieg diente Scholz von 1915 – 1918 in Russland und Frankreich und ließ sich 1919 als freier Künstler bei Karlsruhe nieder. Wie auch die Werke von George Grosz und Otto Dix waren die von Georg Scholz durch einen stark gesellschafts- und sozialkritischen Ansatz geprägt.
Ab 1925 war er Professor an der Badischen Landeskunstschule Karlsruhe. Als „entarteter“ Künstler musste er diese Tätigkeit 1933 aufgeben und zog sich nach Waldkirch zurück, wo er kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs verstarb.