Ajax loader
Berlin vom 18. zum 19. März 1848
Berlin vom 18. zum 19. März 1848
Berlin vom 18. zum 19. März 1848
Revolution 1848/49: Straßenkämpfe in Berlin am 18./19. März 1848.

“Berlin vom 18. zum 19. März 1848”.

(Barrikade am Luisenplatz).
Zeitgen. Zeichnung von Theodor...
Barrikade am Louisenplatz / Berlin vom 18. zum 19. März
Ich sterbe für die deutsche Freiheit (…)
Rast bei Arbeit
Berliner Maurer beim Bau des Roten Rathauses
Der Künstler gibt, was er hat
Der sechzehnjährige Ernst Zinna verteidigt eine Barrikade g
Der sechzehnjährige Ernst Zinna verteidigt eine Barrikade g
(..) die beiden Hamborjer Censoren
(..) die beiden Hamborjer Censoren
Columbus
Diego de Azambusa
Martin Luther
Gustav Adolfs Tod
Der Anfang des dreißigjährigen Krieges
Friedrich der Große
Der Schäferspitz
Die weiße Schilfblume
Die Gasröhre: – Wenn ick man wüßte, wie die das Öl durch di
Von den Finsternissen des Jahres 1849
Porträtphotographie mit einer Voigt– l
Der Zug der Tiere
Die Berliner Gewerbeausstellung
Berliner Guckkästner
Berliner Eckensteher
Herr Fischer liest bei einem Glase Zuckerwasser die Allgeme
Das Bahnwärterhäuschen
(…) So jeht ein König flöten.
Herr Fischer verwendet unter Andern seine Diäten dazu, sein
Haben Sie denn verjessen, deß ich Ihr Bruder bin?
Perseus und Andromeda
Reiter
Mädchen im Ziegenwagen
Der Gute Hirte
Franz Liszt am Klavier
Rothkäppchen
Der alte Zopf
Selbstbildnis
von 1
Öffne Lightbox
Theodor Hosemann (1807 - 1875)
15. Oktober 2025 - 150. Todestag


"Vor allem aber wird Berlin, dem Hosemann's Kunst so lange den Spiegel vorgehalten, seinem treuesten Lebens- und Sittenmaler immerdar das treuste und ehrenvollste Gedächtnis bewahren.", so der Nachruf der "Illustrierte Zeitung" von 1875.

Hosemann
(Brandenburg 24.9.1807 – Berlin 15.10.1875)
Illustrator, Graphiker & Maler des Berliner Biedermeier, war nicht nur ein beliebter und geschätzter Illustrator seiner Zeit sondern darüber hinaus auch ein Gebrauchsgrafiker und Karikaturist.

Hosemann zählt zu den wenigen bedeutenden deutschen Karikaturisten des Vormärz und der bürgerlichen Revolution von 1848/49. „Das Heer der Reaktion“ bzw. "Der Zug der Tiere" zeigt eine allegorische Prozession, der antidemokratischen Kräfte mit Tiermasken, die unter den Fahnen von Klerikalismus, Rückschritt, Bürokratie, Feudalismus, Eitelkeit und Brutalität, deren Schluss zwei bürgerliche Verräter an der Revolution bilden.

Hosemanns Parteinahme für die politischen Ziele der Revolution ist nicht nur an Hand seiner politischen Karikaturen deutlich ablesbar, sie spiegelt sich auch in seinen zahlreichen Illustrationen der Berliner Revolutionsereignisse, wie den Barrikadenkämpfen u.a. Jäger– Ecke Friedrichstraße des Jahres 1848 wieder.