Ajax loader
Hitler besichtigt Trümmer / Letzte Aufn.
Hitler, Adolf Politiker (NSDAP), 1889–1945.

Hitler besichtigt die Trümmer der Reichskanzlei nach einem Luftangriff.

Foto, 1945 (Letzte Aufnahme Hitlers).
von 1
Öffne Lightbox
1945 - Selbstmord
Zu Beginn des Jahres 1945 war eindeutig klar, dass Deutschland keine Wende des Krieges mehr herbeiführen konnte. Dennoch gab Hitler mit "Kampf bis zum letzten Mann“ sinnlose Durchhalte- und Widerstandsparolen an Soldaten und die Zivilbevölkerung heraus.
Alte Männer und Jugendliche wurden zum Volksturm eingezogen und in den letzten Kriegwochen dem Wahnsinn geopfert, praktisch kam das oft einer Aufforderung zum Selbstmord gleich.
Gleichzeitig war Selbstmord für viele Deutsche, besonders für hochgestellte Nazis, die Art und Weise, sich der Verantwortung für ihre Taten zu entziehen. In den Tagen vor der Kapitulation am 8. Mai 1945, Hitler hatte sich bereits zusammen mit Eva Braun am 30. April umgebracht, begingen auch Joseph Goebbels und seine Frau Magda am 1. Mai Selbstmord. Ihre sechs kleinen Kinder nahmen sie mit in den Tod.
Andere versuchten zu entkommen. So Heinrich Himmler, der von den Briten gefangengenommen wurde und sich mit einer in einer Zahnlücke versteckten Zyankali-Kapsel am 23. Mai umbrachte.
Hermann Göring wurde immerhin während der Kriegsverbrecherprozesse von Nürnberg zum Tode durch den Strang verurteilt. Der Vollstreckung des Urteils entging er wenige Stunden vorher mit Hilfe einer in seine Zelle geschmuggelten Zyankali-Kapsel.