Ajax loader
Harry Belafonte smiling
American actor Harry Belafonte smiling at the 19th Venice International Film Festival. Venice, August 1958
Bonn, Friedensdemonstration im Hofgarten.
Bonn, Friedensdemonstration im Hofgarten.
Bonn, Friedensdemonstration im Hofgarten.
HIGH RES ON REQUEST
Heiße Erde
Ein Engel names Levin
von 2
Öffne Lightbox
Harry Belafonte / Sänger, Schauspieler, USA
Harry Belafonte, geboren am 01.03.1927 in New York City, ist ein weltweit erfolgreicher Sänger und Schauspieler.
Er wächst in Harlem und Jamaika auf und beginnt Ende der 1940er Jahre seine Schauspielausbildung an der New School for Social Research unter der Leitung von Erwin Piscator.
Seinen Durchbruch hat er mit dem Spielfilm "Carmen Jones" in der Regie von Otto Preminger. Ab 1954 hat er eine eigene Fernsehshow, in der er erfolgreich karibische Folkmusik und Calypso präsentiert. Für seine Show "Tonight with Belafonte" erhält er 1960 als erster Schwarzer einen Emmy. In seiner Fernsehshows haben Miriam Makeba und Bob Dylan ihre ersten großen Auftritte im amerikanischen Fernsehen.
Wichtig ist ihm die in den USA existierende Rassentrennung zu bekämpfen. Weltweit bekannt wird er mit dem "Banana Boat Song", den er 1957 veröffentlicht. Weitere Hits sind "Mary's Boy Child", "Island In The Sun", "Matilda" und "Angelina".
Seine bisher letzte Rolle in einen Film hat er 2018 in "BlacKkKlansman" von Spike Lee. Er engagiert sich seit den 1950er Jahren stark in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, in der Anti-Vietnamkriegs-Bewegung und in der Friedensbewegung. Seit 1987 ist er Sonderbotschafter der Unicef.