Ajax loader
2+4–Gespräche Bonn 1990
Bonn, 5. Mai 1990.
Erste Ministerrunde der Zwei-plus-Vier-Konferenzen mit den vier Siegermächten des Zweiten Weltkrieges über die Zukunft des vereinten Deutschlands.

v....
von 1
Öffne Lightbox
1990 ZWEI-PLUS-VIER-KONFERENZ
Die Zustimmung der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges war die Vorraussetzung für die Einheit Deutschlands.

Am Ende der Verhandlungen stand der Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik einerseits sowie Frankreich, der Sowjetunion, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika andererseits.

Damit war der Weg für die Wiedervereinigung Deutschlands frei. Am 12. September 1990 in Moskau unterzeichnet, trat er am 15. März 1991, dem Tag der Hinterlegung der letzten Ratifikationsurkunde, in Kraft. Als rechtlich notwendige Friedensregelung mit Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg markiert der Vertrag das Ende der Nachkriegszeit und des Besatzungsstatus Deutschlands einschließlich Berlins.

Part of
Friedliche Revolution 1989 - 1990
&
DDR HISTORY 1949 - 1989