Ajax loader
Erster Atombombentest 1945 / Foto
Militär / Waffen: Atombombe.

Trinity-Test, 16. Juli 1945, 5:30 Uhr (weltweit erster Test einer Kernwaffenexplosion, durchgeführt auf dem White Sands Missile Range...
von 2
Öffne Lightbox
1945 Erster Atombombenabwurf
6. August 1945 - 75. Jahrestag

Hiroshima & Nagasaki
6. August & 9. August 1945

Ende Juli 1945 war die, von den Amerikanern erstmals erfolgreich erprobte, vier Tonnen schwere Uran Bombe mit dem Namen „Little Boy“ einsatzfähig.

In die Entwicklung der ersten Atombombe hatte Amerika 2 Milliarden US-Dollar investiert. Am Ende der kontrovers geführten Diskussion setzten sich die Befürworter des Einsatzes durch. Harry Truman der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gab den Befehl zum Abwurf der neuen Waffe von Potsdam aus, wo er gerade an den Verhandlungen der Siegermächte, der Potsdamer Konferenz, teilnahm.

Am 6. August 1945 um 8:16 Uhr kam es über Hiroshima ohne Vorwarnung zum ersten Atombombenabwurf. „Little Boy“, wie die Amerikaner die von ihnen entwickelte Bombe nannten, explodierte in einer Höhe von 600 Metern direkt über der Innenstadt. 43 Sekunden später hatte die gewaltige Druckwelle 80 Prozent von Hiroshima völlig zerstört. Der dabei entstandene Feuerball mit einer Innentemperatur von über einer Million Grad Celsius und der 13 km hoch ragende Atompilz sind in Fotografien überliefert. Sie finden sich heute in jedem Schulbuch über den Zweiten Weltkrieg. Zu den über 80 000 Menschen die sofort tot waren – aufgrund der enormen Hitze waren sie förmlich verdampft -, kamen tausende die Wochen, Monate und Jahre danach noch qualvoll an den Folgen der nuklearen Strahlung erkrankten und starben. Am Ende kostete der Abwurf 300 000 Menschen das Leben.

Nur drei Tage später am 9. August 1945 um 11:02 Uhr explodierte eine zweite Atombombe über Nagasaki - die Plutoniumbombe „Fat Man“ -, und weitere Abwürfe über Japan waren von den Amerikanern für die nächsten Tage und Wochen geplant. Am 15. August gab Kaiser Hirohito in einer Rede die bedingungslose Kapitulation des japanischen Kaiserreichs vor den Alliierten bekannt. Offiziell kapitulierte Japan am 2. September 1945. Durch den japanischen Außenminister Shigemitsu Mamoru erfolgte die Unterzeichnung der Kapitulationsurkunde, damit war der Zweite Weltkrieg auch in Asien beendet.

Die militärische Notwendigkeit insbesondere des zweiten Atombombenabwurfs wird von vielen Historikern heute in Frage gestellt. Die Atombombe als legitime Waffe im Kampf zu bezeichnen, klingt eher zynisch. Der Abwurf im August 1945 war eine Machtdemonstration der Amerikaner nicht nur gegenüber Japan sondern vor allem auch gegenüber der Sowjetunion. Darüber hinaus wird heute von Seiten der historischen Forschung der Vorwurf eines kalkulierten Experiments mit einer Massenvernichtungswaffe an die Adresse der USA gerichtet, namentlich im Hinblick auf den zweiten Atombombenabwurf auf Nagasaki.

Was wäre wenn ?

Wenn die Atombombe 1945 bereits drei Monate vorher einsatzbereit gewesen wäre? Dann wäre es sehr wahrscheinlich zu einem Abwurf über Deutschland, möglicherweise über Berlin, gekommen.


Part of Zweiter Weltkrieg collection