Ajax loader
Kampf um Berlin / sowjet. Panzer / Stadtgrenz
2. Weltkrieg / Kampf um Berlin.
Am 21. April 1945, dringen Truppen der Roten Armee in Berlin ein. In den folgenden Tagen kommt es zu schweren Gefechten.

Sturmgeschütze...
Das Ende. Die letzten Tage des Hitlerschen Hauptquartiers i
Kain oder Hitler in der Hölle
Die Überquerung der Spree in Berlin 1945
von 4
Öffne Lightbox
1945 Schlacht um Berlin
16. April - 2. Mai 2020 - 75. Jahrestag

Das Jahr 1945 - Die Schlacht um Berlin

Bei der Schlacht um Berlin – vom 16. April bis zum 2. Mai 1945 – mussten über 170 000 Soldaten ihr Leben lassen, 500 000 wurden verwundet und zehntausende Zivilisten starben in diesem völlig sinnlosen Inferno. Denn im Frühjahr 1945 war der von den Nationalsozialisten begonnene Krieg bereits verloren und die deutsche Niederlage längst eine Gewissheit. Trotzdem gab Hitler am 19. März 1945 den sogenannten Nerobefehl, der die Zerstörung im Reichsgebiet vorsah und die Taktik der verbrannten Erde nun auch auf deutschem Gebiet fortsetzte.

Durchhalteparolen, wie der Glaube an den „Endsieg“ mittels Volkssturm und Wunderwaffe (V1 und V2) wurden „bis zum letzten Atemzug“ noch immer propagiert und der Fanatismus der menschenverachtenden faschistischen Ideologie forderte gerade in diesen letzten Tagen des Krieges eine große Zahl an sinnlosen Opfern. Die „Sonderstandgerichte zur Bekämpfung von Auflösungserscheinungen“ von Himmlers SS wüteten bis zum totalen Zusammenbruch. Auf seiner letzten Pressekonferenz verkündete Goebbels zynisch „Das deutsche Volk hat versagt, es hat das Schicksal verdient, das es jetzt erwartet“. Am 1. Mai 1945 wurde die letzte Propagandalüge, nach der Hitler (der bereits am 30. April Selbstmord begangen hatte) in Berlin den angeblichen Heldentod im Kampf gegen die Russen gefunden habe, verbreitet. Hitler und seine Machtelite hatten Deutschland am Ende des Krieges systematisch und skrupellos in den Untergang geführt.

Part of
  • ZWEITER WELTKRIEG 1939 - 1945