Ajax loader
Soldaten der Rot. Arm. ergeben sich 1941
2. Weltkrieg / Rußlandfeldzug 1941/42:
Deutscher Überraschungsangriff auf die UdSSR am 22. Juni 1941 (Unternehmen Barbarossa).

Die in den Grenzgarnisonen liegenden...
von 1
Öffne Lightbox
1941 - 1945 Sowjetische Kriegsgefangene
Zweiter Weltkrieg

Über 3 Millionen sowjetische Kriegsgefangene wurden Opfer des Vernichtungskrieges des nationalsozialistischen Regimes, obwohl sie formal, wie alle Kriegsgefangene unter dem Schutz, der Haager Landkriegsordnung von 1899, standen.

Sie verhungerten, starben an Seuchen oder wurden erschossen, es war eines der "größten Verbrechen" der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Bis heute sind sie vergessen und nicht Bestandteil der deutschen und auch nicht der russischen Erinnerungskultur.

Stalin hatte bereits zu Beginn des Krieges verkündet, wer in Kriegsgefangenschaft gerate, sei ein Verräter und auch die Angehörigen werden bestraft. Als sein Sohn, Oberleutnant Jakob Dschugaschwilli, 1941 in deutsche Hände fällt, läßt er die Schwiegertochter verhaften und der Enkel muss ins Heim. Jakob wird von den Deutschen ins Konzentrationslager Sachsenhausen deportiert und sucht in seiner Verzweiflung im April 1943 selbst den Tod.

Part of Zweiter Weltkrieg 1939 - 1945