Ajax loader
Keltischer Männerkopf mit Halsring
Vor– und Frühgeschichte:
Skulpturen.

Männerkopf mit Halsring.

(Würdenträger oder Gott).
Keltisch, 2./1. Jh. v. Chr.
Tonschiefer, Höhe 25 cm.
Gefunden im Heiligen...
Krieger von Saint-Chaptes
von 4
Öffne Lightbox
Die Kelten - Die Gallier
Wir geben Ihnen einen Einblick in die faszinierende Welt der Kelten. Besonders die spektakulären Funde am Glauberg - allen voran die lebensgroße charakteristische Sandsteinfigur eines Keltenfürsten - haben in den letzten Jahren das verstärkte Interesse der europäischen Archäologie geweckt und zu einem Wandel und Aufschwung in der Keltenforschung geführt.

Westfrankreich und Südwestdeutschland waren das ursprüngliche Stammland von dem sich die Kelten allmählich nach Ost- und Südeuropa ausdehnten.

Die Kelten - zum ersten Mal erwähnt im 6. Jahrhundert v.u.Z. - erhielten ihren Namen von den Griechen. "Keltoi" bedeutet so viel wie, die Tapferen bzw. die Erhabenen.

Die Römer bezeichneten sie auch als "galli", jedem Asterix Leser bestens als "Die Gallier" bekannt. Über den Gallischen Krieg von 58 bis 51/50 v.u.Z berichtete der römische Feldherr Gajus Julius Caesar in seinem Buch "Commentarii de Bello Gallico".