Ajax loader
Warschauer Ghetto, 1943
2. Weltkrieg / Aufstand im Warschauer Ghetto, April / Mai 1943. – Eine Gruppe Juden wird von SS abgeführt: Vorne Dab Siemiatek od. Zvi Nussbaum, od. Levi Zelinwarger?,...
von 1
Öffne Lightbox
1943 Warschauer Ghetto Aufstand
19. April 2023 - 80. Jahrestag

Die Deutschen Besatzer hatten zwischen Juli und September 1942 bereits mehr als 240.000 Juden aus dem Warschauer Ghetto in das Vernichtungslager Treblinka deportiert, als am 19. April 1943 der Aufstand im Warschauer Ghetto begann. Die im Ghetto gefangenen Juden kämpften gegen ihre Deportation in die Vernichtungslager.

"Wir wollen nicht Leben retten, wir wollen unsere Würde retten", erklärt Arje "Jurek" Wilner, einer der Gründer der Kampforganisation.

Knapp 4 Wochen später am 16. Mai 1943 meldete der Befehlshaber auf deutscher Seite, Jürgen Stroop, die Niederschlagung des Aufstands.

Mordechaj Anielewicz (1919 - 8. Mai 1943 in Warschau),
der polnisch-jüdische Widerstandskämpfer war der Anführer des Aufstandes. Anielewicz schrieb in einem seiner letzten Briefe: "Am wichtigsten ist, dass der Traum meines Lebens wahr geworden ist. Jüdische Selbstverteidigung im Ghetto ist verwirklicht worden. Vergeltung und Widerstand von jüdischer Seite ist eine Tatsache geworden. Ich bin Zeuge des heldenhaften Mutes der jüdischen Kämpfer gewesen."

Part of
Zweiter Weltkrieg collection