Ajax loader
Historischer Waggon von Compiègne 1920
zu: 1. Weltkrieg 1914–18 / Waffenstillstand zwischen Deutschland und den Alliierten im Wald von Compiègne am 11. November 1918.

Innenansicht des historischen Waggons,...
Signature de l’Armistice (…)
Le 8 novembre 1918, dans un wagon, Foch, (…) dicte les conditions d’armistice (…)
Le Major Général John J. Pershing
Le 14 juillet 1919, les troupes victorieuses défilent sous l’Arc de de Triomphe, ayant à leur tête les trois Maréchaux de France: Joffre, Foch et Pétain.
von 3
Öffne Lightbox
1918 Waffenstillstand von Compiègne
11. November 2018 - 100. Jahrestag


Am 11. November 1918 wurde der Waffenstillstand von Compiègne - zwischen dem Deutschen Reich und den beiden Westmächten Frankreich und Großbritannien - geschlossen. Die Unterzeichnung erfolgte in einem Eisenbahn-Salonwagen östlich von Compiègne in einer Waldlichtung bei Rethondes.

Als Bevollmächtigter der deutschen Regierung und Leiter der Waffenstillstandskommission unterzeichnete der Reichstagsabgeordnete Matthias Erzberger (1875 - 1921) das Waffenstillstandsabkommen von Compiègne, das nach vier langen Jahren den Ersten Weltkrieg, der Millionen Menschen das Leben gekostet hatte, formell beendete. Erzberger wußte nicht, dass er damit auch sein eigenes Todesurteil unterzeichnete.

Die düstere Prognose des französischen Marschalls Ferdinand Foch, dem Oberbefehlshaber der Entente, der am 11. November 1918 die deutsche Kapitulation entgegengenommen hatte, dass das lediglich "ein Waffenstillstand auf Zeit" sei und kein Frieden, bewahrheitete sich 20 Jahre später mit dem deutschen Überfall auf Polen, dem Beginn des Zweiten Weltkrieges.

Part of FRANKREICH Länderporträt