Ajax loader
Johann Heinrich Füßli / Kupferstich von J.H.Lips
Füssli (Füßli / Fuseli), Johann Heinrich; Maler, Dichter und Kunstschriftsteller; Zürich 6.2.1741 – Putney Hill bei London 16.4.1825.

“Henry Fuessli (..) ".

Radierung...
Der Nachtmahr
Der Nachtmahr
Badeszene
Der Wechselbalg / Kindsvertauschung bei Mondschein
Bodmer und Füssli vor der Büste Homers
Füssli, den Schwestern Hess vorlesend
Callipyga: Mrs. Fuseli with her skirts liftet to her waist standing before a dressing table with phallic supports
Die drei Eidgenossen beim Schwur auf dem Rütli
Dame am Fenster beim Mondschein
Das Schweigen
Die drei Hexen
Kopf mit Ausdruck des Wahnsinns
Das Gefängnis
Die drei Eidgenossen beim Schwur auf dem Rütli
Die wahnsinnige Kate; ein Mädchen, das aus Trauer um ihren
Achilleus greift nach dem Schatten des Patroklos
Achilles opfert sein Haar am Scheiterhaufen des Patroklos
Dirne mit entblößter Brust vor Kaminfeuer, eine Rute in den Händen; links hinter ihr kleine kauernde Fairy
Halbfigur einer Kurtisane mit Federbusch, Schleife und Schl
Symplegma auf einem Altar vor einer Herme des Priapos
Der Künstler, verzweifelnd vor der Größe der antiken Trümmer
Belindas Traum
Ezzelin Bracciaferro brütend an der
Die Feenkönigin erscheint Prinz Arthur
The Demission of Adam and Eve from the Paradise
Die Sünde, vom Tod verfolgt
Fairy Mab
Struthan Winkelried tötet den Drachen
Brunhild beobachtet den von ihr gefesselt an der Decke aufgehängten Gunther
Kriemhild, von zwei hunnischen Dienern begleitet, zeigt Hagen im Gefängnis den Nibelungenring
Kriemhild zeigt Hagen das Haupt Gunthers
Titanias Erwachen
Titania findet am Strand den Zauberring
Titania liebkost Zettel mit dem Eselskopf
Garrick und Mrs. Pritchard in Macbeth
Die Donaunixen prophezeien Hagen den unglücklichen Ausgang
Garrick und Mrs. Pritchard als Macbeth und Lady Macbeth nach der Ermordung des Königs Duncan
Adam und Eva, zum ersten Mal von Satan beobachtet
Lady Macbeth, schlafwandelnd
Lady Macbeth
von 1
Öffne Lightbox
Johann Heinrich Füssli
200. Todestag am 16. April 2025

Mit seinem viel zitierten Gemälde "Der Nachtmahr" aus dem Jahr 1790 schuf der Schweizer Künstler das Sinnbild der schwarzen Romantik. In seiner Malerei thematisiert Füssli Träume und Visionen. Häufig nimmt der Künstler Bezug auf Erzählungen von Homer, Dante, John Milton, Shakespeare und dem Nibelungenlied.

* 7. Februar 1741 in Zürich; † 16. April 1825 in Putney bei London