Ajax loader
Selbstbildnis, frontal
Selbstbildnis, frontal
Selbstbildnis, frontal
Modersohn-Becker, Paula, geb. Becker,
verehel. (Otto) Modersohn; Malerin.
Dresden 8.2.1876 – Worpswede 10.11.1907.
“Selbstbildnis, frontal”, 1897.
Aquarell, 24,5...
Selbstbildnis
Selbstbildnis vor Fensterausblick auf Pariser Häuser
Selbstbildnis vor Fensterausblick auf Landschaft
Selbstbildnis. Brustbild mit Pinsel in der erhobenen Hand.
Selbstbildnis mit blauem Glas
Selbstbildnis vor blühenden Bäumen
Selbstbildnis mit Kette
Selbstbildnis
Selbstbildnis mit roter Rose
Selbstbildnis mit Bernsteinkette
Selbstbildnis vor grünem Hintergrund mit blauer Iris
Selbstbildnis nach halbrechts, mit Hand am Kinn
Selbstbildnis vor blauem Grund
Selbstbildnis mit weißer Perlenkette
Selbstbildnis als Halbakt mit Bernsteinkette II
Selbstbildnis nach halblinks
Selbstbildnis nach halblinks, die Hand am Kinn
Selbstbildnis mit blauem, weißgestreiftem Kleid
Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag
Selbstbildnis frontal mit Blume in der rechten Hand
Selbstbildnis mit Hut und Schleier
Selbstbildnis mit Zitrone
Selbstbildnis mit Kamelienzweig
Selbstbildnis mit zwei Blumen in der erhobenen linken Hand
Otto Modersohn mit Pfeife
Otto Modersohn schlafend
Bildnis Rainer Maria Rilke
Brustbild der Bildhauerin Clara Rilke-Westhoff
Porträt der Schwester Herma mit Artischockenblüte in der er
Stilleben mit Spiegeleiern
Mond über Landschaft
Kleiner Mädchenakt
Mädchenbildnis im Profil nach rechts
Bauernfrau mit aufgestützer Hand
Stillleben mit Kohl und Rüben
Mädchenakt mit Blumen
Mädchen mit Ziege
Schützenfest in Worpswede
Kind mit Uhrgewicht
Kirche in Worpswede
Anbetung der Könige (I)
Stilleben mit Orangen, Bananen, Zitronen und Tomate
Kinder mit Laternen
Mutter und Kind
Mond über Feldern
Weiden am Teich
Stilleben mit Milchsatte
Sitzender Mädchenakt mit Apfel
Birkenstamm
Landschaft mit Tümpel
Zug klagender Frauen
Häuser, Birken und Mond
Flöte blasendes Mädchen im Birkenwald
Alte Armenhäuslerin
Liegende Mutter mit Kind
Alte Frau mit Taschentuch
Anbetung, Figurengruppe mit sitzender Bäuerin und Säugling
von 2
Öffne Lightbox
"Paula - Mein Leben soll ein Fest sein" - 2016 im Kino
"Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben. Aber ist das denn traurig? Ist ein Fest schöner, weil es länger ist? Und mein Leben ist ein Fest, ein kurzes, intensives Fest… Und wenn nun die Liebe mir noch blüht, vordem ich scheide, und wenn ich drei gute Bilder gemalt habe, dann will ich gern scheiden mit Blumen in den Händen und im Haar."
Dies notierte Paula Becker im Sommer 1900 in ihr Tagebuch - wenige Jahre später starb sie mit 31 Jahren, kurz nach der Geburt ihres ersten Kindes.

Sie hinterließ 750 Gemälde und ca. 1.000 Zeichnungen und heute ist ihr Einfluss auf den deutschen Expressionismus und die Kunst der Moderne unbestritten.
Paula Modersohn-Becker begann ihren künstlerischen Weg zu gehen, als Frauen an den Akademien unerwünscht waren. Sie war eine moderne freiheitsliebende Frau und hochbegabte Künstlerin, die sich den damals gängigen Konventionen in Gesellschaft und Kunst entgegenstellte.