Ajax loader
Claude Debussy / Foto
Debussy, Claude,
franz. Komponist,
St.–Germain-En-Laye 22.8.1862 – Paris 25.3.1918.
Porträtaufnahme, undat.
Paris, Bibliothèque Nationale.
Mélisande
Ballet russe
L'Apres-midi d'un faune
La Mer
Les Chansons de Bilitis
Les Chansons de Bilitis
von 1
Öffne Lightbox
Claude Debussy (1862 - 1918)
25. März 2018 - 100. Todestag

Der französiche Komponist Claude Debussy gilt als wichtiger Wegbereiter der musikalischen Avantgarde, als Nonkonformist, dessen Wirken einen hohen Stellenwert in der Musikgeschichte einnimmt.
Inspiriert durch die javanische, russische und arabische Musik, entwickelte Debussy mit seinem Orchesterstück "Prélude à l'après-midi d'un faune" eine eigene Tonsprache.
Seine bekanntesten Klavierwerke sind "Images" und "Clair de lune". Symphonische Werke wie "Prélude à l'après-midi d'un faune", "Nocturnes", "La Mer" sowie die Oper "Pelléas et Mélisande" gehören heute weltweit zum Standartrepertoire der Opernhäuser.



* 22. August 1862 in Saint-Germain-en-Laye; † 25. März 1918 in Paris